Buchbotschaft: Ein Traum und zwei Füße

Eingetragen bei: Meine Meinung | Zuletzt aktualisiert: 14. März 2017 | 0
1 Min. Lesezeit
Bild von Buchbotschaftler

Wow, meine erste Rezension geht online! Ich durfte das Buch „Ein Traum und zwei Füße“ von Sarah Rubin dank der Buchbotschaftler vorablesen.

Casey Quinn ist ein Mädchen, dass zum Tanzen geboren ist: Kein Tag vergeht, ohne dass sie tanzt, egal ob im gehen, im stehen oder auf der Arbeit. Als Casey von einem Vortanzen in New York erfährt, wird ihr schnell klar, dass sie dort hingehen und es schaffen wird. Sie will nach New York und dort eine berühmte Tänzerin werden!

Leider wächst Casey in ärmeren Verhältnissen auf: Ihr Vater ist schon tot und sie lebt mit ihrer Mutter und ihrer Omi zusammen, die im Krankenhaus putzen und praktisch jeden Cent dreimal umdrehen müssen. Da bleibt kein Geld für eine Tanzschule, Ballettklamotten oder einer Busfahrkarte nach New York… Auch Ann-Lee Ryder, genannt „Miss Protz“ will sich Casey mit ihrer Überheblichkeit in den Weg stellen.
Wird sie trotz aller Hürden ihren größten Traum leben können?

Das Cover ist in Pink- und Rosatönen gehalten und macht mit seiner Gestaltung deutlich, dass dieses Buch sehr für Mädchen geeignet ist. Ich persönlich finde es sehr schön gestaltet und vorallem passend zum Buch. Hinzu kommt, dass jede Kapitelüberschrift auch nochmal einzigartig gestaltet ist.

Ich war sehr begeistert von dem Buch, der Schreibstil der Autorin ist leicht, und sie hat Talent, die Protagonisten gelungen zu charakterisieren. Ich konnte mit Casey bei allen Höhen und Tiefen mitfühlen und mich in sie hineinversetzen. Auch die anderen Charakter waren durchaus gelungen.

Das Buch ist am 24. August beim Chicken House Verlag erschienen und für € 13,95 zu haben. Für Mädchen, die auch gerne ihren Traum leben wollen, empfehlenswert!

Verfolgen Sabrina:

Studentin (Wirtschaftsinformatik)

Ich bin eine Studentin der Universität zu Köln, 20 Jahre alt und vielseitig interessiert. In meinem Blog schreibe ich über Themen, die mich interessieren wie die DIY-Kultur oder der Umgang mit dem Smartphone. In der letzten Zeit interessiere ich mich auch sehr für Sims 4 Mods, wofür ich einen eigenen Blog aufgemacht habe.

Hinterlasse einen Kommentar

CommentLuv badge