Zero Waste #2: der Deostein

Zero Waste #2: der Deostein

Eingetragen bei: Lifestyle | Zuletzt aktualisiert: 13. März 2017 | 0
3 Min. Lesezeit

So meine Lieben 😀

Heute möchte ich euch eine Alternative zum Deoroller oder Deospray zeigen: Den Deostein!

Dieser hier ist vom DM und kostet ca. 2€. Der einzige Inhaltsstoff: Ammonium Alumn. Sprich, das ganze Ding ist ein einziger Aluminiumsalz-Kristall.

Zum Aluminiumsalz: Das Thema ist ganz schön umstritten. Beim Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) steht zum einen zu Aluminium in Kosmetischen Mitteln: „Es existiert kein gesicherter wissenschaftlicher Beleg, der einen Zusammenhang zwischen der Anwendung kosmetischer Mittel und ernsthaften Erkrankungen nachweist.“ und „Vebraucher können aluminiumhaltige kosmetische Mittel unbesorgt verwenden. Die Produkte sind umfassend untersucht, wirksam und sicher“ und zum anderen aber auch, dass die Verwendung von Aluminiumhaltigen Antitranspirantien zur Aufnahme von Aluminium beiträgt.

Als Kosmetikerin habe ich gelernt, dass ca. 3-4% von dem, was wir auf unsere Haut auftragen auch in die Haut gelangt, selten aber weiter als die Membran zwischen den ersten beiden Hautschichten. Wer beim Verwenden von Deo ein paar Dinge beachtet, kann die Aufnahme von Aluminium über die Haut (egal welche Sorte Deo) auf ein Minimum reduzieren und dabei das Maximum an Wirkung herausholen:

  • Nicht auf frisch rasierte Haut auftragen! Ãœber die kleinen Verletzungen, die dabei entstehen, kann natürlich Aluminium aufgenommen werden und es reizt zudem die Haut.
  • Nur auf die gereinigte Haut, sonst hat es keine Wirkung. Also mal eben nach dem Sport zu sprühen hat null Wirkung. Denn die Bakterien werden durch das Deo an der Vermehrung gehindert und somit an der Produktion von Gerüchen. Wenn sie schon da sind, gibt es höchstens eine Mischung aus Achselschweißgeruch und Deoparfüm.

Ihr müsst euer Deo also nicht unnötig oft auftragen, sondern nur nach Duschen auf die unrasierte Haut. Ich persönlich Dusche jeden zweiten Tag und rasiere meine Achseln alle 4 Tage. Ich verwende meinen Stein dann also bei jedem zweiten Duschen und zusätzlich, wenn ich merke, dass ich anfange zu müffeln. Dann wasche ich meine Achseln gründlich und verwende ihn dann.
Ich hab auch bemerkt, dass der Stein (bei mir) grundsätzlich bis 48h Schutz bietet, entgegen der Angabe auf dem Etikett. Damit macht er schonmal das Gegenteil der Sprays: Die Wirkung hält länger als angegeben.

Vorteil an diesem Stein finde ich, dass ihr euch nur einen einzigen Inhaltsstoff auf die Haut gebt und er hält wirklich ewig! Wenn er oben schrumpft, könnt ihr ihn ein Stück nach oben schieben. Ich verwende meinen jetzt 2 Jahre und er ist noch nicht aufgebraucht.

Zur Anwendung:

Den Stein anfeuchten und damit über die unrasierte, gereinigte Haut streichen, ruhig mehrmals anfeuchten. Zum Schluss einmal noch abspülen und an der Luft trocknen lassen. Die Achseln am besten auch so trocknen lassen. Wenn ihr den Stein nicht zu nass gemacht habt, sollte das ganz schnell gehen 😉

Fazit:

Da es in dieser Reihe um die Reduktion von Müll geht, ist die Mission mit diesem Stein schonmal ein Stück weit erüllt. Er hält Monate (oder Jahre) und kostet nur ca. 2 Euro.
Meine Haut ist viel weniger gereizt seitdem ich ihn verwende und die Wirkung ist top.
Zugegeben, die Verpackung ist aus Plastik, aber ich schätze wenn ich mir meinen nächsten kaufe, sind schon alle auf Biokunststoff umgestiegen 😀
Zum Aluminium: Seien wir ehrlich, ein gutes Deo ohne Aluminiumsalze gibt es einfach noch nicht. So spart ihr euch zumindest die weitere Chemie im Deo und Duft hat der Stein auch nicht, ihr könnt also jedes Parfüm verwenden ohne, dass es sich mit eurem Deo beißt. 🙂

Ich denke mit 2€ Investition könnt ihr nichts falsch machen 😉
Probiert es aus!

Verfolgen Ela:

Ich bin Studentin der Oecotrophologie (Ernährungs- und Haushaltswissenschaften) an der Hochschule Niederrhein und interessiere mich neben der Ernährung auch für den Zero Waste Lifestyle (Konsumverhalten), Mealprep, veganes und interkulturelles Essen, Horrorfilme, Basteln, Selbstfindung und Sport. Mit meinen Beiträgen möchte ich euch inspirieren und über das ein oder andere Thema zum Nachdenken anregen.

Hinterlasse einen Kommentar

CommentLuv badge