Letztes Projekt

Eingetragen bei: DIY | Zuletzt aktualisiert: 14. März 2017 | 1
1 Min. Lesezeit

Ich habe euch vor Wochen ein Update zu meinen DIY Sachen versprochen und es nicht gehalten. Ich schäme mich dafür, ehrlich. Aber die Fimo Sachen wurden immernoch nicht im Ofen ausgehärtet. 🙁 Stattdessen habe ich ein paar andere Sachen gemacht.

Am 9.06. habe ich meinen Geburtstag nachgefeiert und wollte am Ende Gastgeschenke verteilen. In diesen hübschen bunten Tütchen versteckt sich tatsächlich etwas essbares. 😀 Hier nochmal zwei in Großaufnahme:

Es ist nicht viel Arbeit, man muss schlicht und einfach Oreo Kekse (oder die billigeren Black 5) mit weißer Schoki überziehen und die dann noch mit Streuseln dekorieren. Die Ausführliche Anleitung habe ich von hier. Die Seite ist aber auf Englisch und die Oreo Pops sehen da viel schöner aus. 🙁

Ich habe keine Lollipopstäbe gefunden, also habe ich Schaschlikspieße zur entsprechenden Länge gekürzt. Die Zellophantütchen habe ich Last Minute im Schreibwarenladen ergattert. 🙂

Diese sehr vereinfachten Cake Pops sehen nicht nur Zucker aus, sondern sind es auch! Geschmacklich sind sie sehr süß, vorallem für Leute, die nicht oft süßes Essen. Wer sie nicht mag, kann sie aber Prima als Deko verwenden. 🙂

Für die meisten Schleifen habe ich grünes Satinband genommen und ,wie ich es in der Parfümerie gelernt habe, gebunden. Ich hatte aber zuwenig und habe dann noch breites Geschenkband genommen (meins ist gemustert und kommt vom TEDI). Die Schildchen habe ich von derselben Seite. *Link*

Als Gastgeschenk waren die Cake Pops sehr einfach zu machen und haben mir persönlich auch gut geschmeckt. Aber sie waren so toll verpackt, dass man sie eigentlich gar nicht aufmachen und essen möchte. 🙂

 

Verfolgen Sabrina:

Studentin (Wirtschaftsinformatik)

Ich bin eine Studentin der Universität zu Köln, 20 Jahre alt und vielseitig interessiert. In meinem Blog schreibe ich über Themen, die mich interessieren wie die DIY-Kultur oder der Umgang mit dem Smartphone. In der letzten Zeit interessiere ich mich auch sehr für Sims 4 Mods, wofür ich einen eigenen Blog aufgemacht habe.

One Response

Hinterlasse einen Kommentar

CommentLuv badge