DIY: Magnetpinnwand mit Kreide beschreibbar

Eingetragen bei: DIY | Zuletzt aktualisiert: 13. März 2017 | 0
1 Min. Lesezeit

Hey Du!

Heute hab ich wieder ein kleines, nützliches DIY für Dich: Eine Kreidetafel mit Magnetfunktion! Oder eine Magnettafel mit Kreide beschreibbar, suchs Dir aus.
Das fertige Ergebnis sieht in etwa so aus wie im Vorschaubild.

Ich dachte, diesmal zeig ich Dir das ganze in einer kleinen Collage! In einem Folgetutorial werde ich Dir auch noch zeigen, wie man schönere Magneten für die Tafel macht. Außerdem empfehle ich Dir, die Folien auf dem Glas aufzukleben, weil das Ganze später dann doch eine ganze Ecke stabiler ist und ein glatteres Finish hat.
Wenn man sie nur mit Kreidemarkern beschreibt, kann man auch Whiteboardfolie nehmen.

Du brauchst folgendes:

– Einen Bilderrahmen Deiner Wahl (ich habe einen 30x40cm Rahmen mit Kupferrand* genommen)
– Ferrofolie selbstklebend (Keine Magnetfolie, sondern Haftgrund für Magneten, hier zwei A4 Folien von ebay)
– Tafelfolie selbstklebend
Magneten*, unbedingt Neodym, sonst hält es nicht!!!
– Kreide zum Beschreiben (ich habe hier Kreidemarker* genommen)

*Die markierten Links zu den Produkten sind Affiliate-Links, wenn Du darüber einkaufst, bekomme ich eine kleine Provision, diesen Gutschein verwende ich für weitere Produktrezensionen und DIYs im Blog. Für Dich werden die Produkte auch nicht teurer. Danke für Deine Unterstützung!

Verfolgen Sabrina:

Studentin (Wirtschaftsinformatik)

Ich bin eine Studentin der Universität zu Köln, 20 Jahre alt und vielseitig interessiert. In meinem Blog schreibe ich über Themen, die mich interessieren wie die DIY-Kultur oder der Umgang mit dem Smartphone. In der letzten Zeit interessiere ich mich auch sehr für Sims 4 Mods, wofür ich einen eigenen Blog aufgemacht habe.

Hinterlasse einen Kommentar

CommentLuv badge