DIY: Hose aufpeppen leicht gemacht

Eingetragen bei: DIY | Zuletzt aktualisiert: 13. März 2017 | 0
3 Min. Lesezeit

Hey Leute!

Gestern Abend habe ich ein Bild mit einer Idee, wie man Hosen aufpeppen kann, auf Facebook gefunden. Da das Bild nicht ganz so ausführlich ist, habe ich dabei ganz viele Fotos gemacht und zeige euch eine Anleitung, wie ihr aus einer Hinterntasche eine Hübsche Schleife formen könnt. 😉
Aber nicht nur das, ich habe meine Hose auch noch mit Nieten verziert.

Die hier verschönerte Hose passt mir leider nicht mehr so ganz, doch ich habe mir passend zu meinen Zielen von gestern gedacht, dass ich am Ende der Ferien in diese Hose hineinpassen möchte. Auch wenn das Wetter dann wahrscheinlich nicht mehr zur Hose passt, aber es gibt ja Strumpfhosen. 😀

Verschönerung mit Nieten

Nieten | weißer Kajal zum Markieren | Flachzange | Hose

Als Erstes müsst ihr euch überlegen, wie ihr die Nieten anordnen wollt. Ich wollte nur einen kleinen Rand um die Hosentasche und brauchte deshalb keine Markierung, aber wenn es komplizierter wird, solltet ihr welche setzen. Dann drückt ihr die Nieten durch den Stoff und biegt die Zacken an der anderen Seite mit den Fingern um. Zum Schluss drückt ihr die Zacken nochmal richtig mit einer Zange fest.
Ich habe außerdem noch einen Ohrring befestigt, den ich übrig hatte, indem ich ihn durch gezogen und ganz normal zugemacht habe. Da er in der Hosentasche sitzt, dürfte er nicht stören, aber das wird sich erst herausstellen, wenn ich die Hose tragen kann. 😀

Verschönerung mit Schleifenhosentasche

Schere | Messer/Cutter | weißer Kajal zum Markieren | Nadel & Faden | Sicherheits- oder Stecknadel | Hose

1 Als Erstes setzt ihr euch Markierungen, wo ihr die Hosentasche aufschneiden wollt, der Streifen wird nachher um die Schleife gewickelt und das kleine Dreieck kommt weg.
2 Nehmt dann euren Cutter und trennt die Nahten ab den Markierungen ab, einfach unter die Hosentasche stechen und Säbeln. 😉 Manchmal könnt ihr auch einfach reißen und die Nähte lösen sich schon auf. Passt nur auf, dass ihr nicht aus Versehen in die Hose schneidet.
3 Schneidet nun die markierten Teile ab. Das Dreieck kommt wie gesagt weg und bei dem Streifen werden noch die seitlichen Säume abgeschnitten, da sie sonst das Nähen erschweren.
4 Legt euren Streifen um die verbleibende Hosentasche und zieht es so, wie ihr es haben wollt und steckt es mit der Sicherheitsnadel fest. Danach müsst ihr das Ganze mit ein paar Stichen festnähen, ich habe auch noch ein paar Kanten versäubert, aber das ist irrelevant. Ich hatte einfach zu viel Faden. 😀 Passt nur auf, dass ihr nicht versehentlich beide Teile miteinander vernäht.
Dreht nun das Mittelteil so weg, dass die Naht nicht mehr zu sehen ist und Fertig ist eure neue Designerhose.

Und hier könnt ihr mein Endergebnis sehen. Das Ganze war nicht teuer und ist eine super Motivation zum abnehmen. Zumindest für mich 😀

Würdet ihr eure Klamotten umgestalten? Gefällt euch meine Idee? Lasst es mich in den Kommentaren wissen. 🙂

Verfolgen Sabrina:

Studentin (Wirtschaftsinformatik)

Ich bin eine Studentin der Universität zu Köln, 20 Jahre alt und vielseitig interessiert. In meinem Blog schreibe ich über Themen, die mich interessieren wie die DIY-Kultur oder der Umgang mit dem Smartphone. In der letzten Zeit interessiere ich mich auch sehr für Sims 4 Mods, wofür ich einen eigenen Blog aufgemacht habe.

Hinterlasse einen Kommentar

CommentLuv badge